Der All Black Everything Style - Simple Mode mit großem Effekt

Schwarz ist gleichzeitig elegant und Understatement. Schwarz ist ebenso zeitlos wie mutig – schwarz ist einfach unersetzlich. Das Problem beim All Black Everything Look ist, dass man schnell aussieht wie ein Kellner oder Türsteher. Mit ein paar Tricks lassen sich das Black Shirt gekonnt mit anderen schwarzen teilen kombinieren, sodass man das Beste aus der „vollständigsten Farbe der Welt“ herausholen kann – wie der berühmte Modedesigner Riccardo Tisci Schwarz einmal bezeichnet hat.

Warum sollte man den All Black Everything Style tragen?

Schwarz steht einfach jedem, egal welche Figur man hat. Gekonnt gestylt gibt es wohl keinen zweiten Look, der auf so viele verschiedene Körperformen passt, wie Schwarz. Dabei ist schwarz auch nie fehl am Platz – egal ob Business Casual oder Abendgaderobe, wer ganz in schwarz auftritt, ist nie schlecht gekleidet.

Denn schwarz ist zeitlos, obwohl es ein Klassiker ist, der jedem steht. Egal welche Körperform, egal welcher Hauttyp, egal welches Alter. Schwarz steht jedem, schwarz macht schlank, schwarz macht edgy.

Wie trägt man den All Black Everything Style?

Die gute Nachricht vorweg: Wer ganz in schwarz auftreten möchte, braucht für diesen Look nicht groß shoppen gehen. Denn die wichigsten Basics wie ein schwarzes T-Shirt oder eine schwarze Hose hat wohl jeder bereits im Kleiderschrank. Auch eine Lederjacke oder ein Pullover werden die meisten Menschen ihr Eigen nennen. Und wenn nicht: Eine schwarze Lederjacke ist zwar nicht billig – aber sie hält ein Leben lang und kann vielseitig gestylt werden.

Die schwarze Lederjacke ist das wichtigste Basic für den All Black Everything Style

Egal ob ein eleganter oder ein lässiger Look gefragt ist, die schwarze Lederjacke ist eigentlich immer die perfekte Grundlage für den All Black Everything Look. Wer mit einem lässigen Look auftreten möchte, der kann die Lederjacke mit einer schwarzen Jeans und einem schwarzen T-Shirt kombinieren.

Wenn ein formales Outfit gefragt ist, kann die schwarze Lederjacke auch entsprechend kombiniert werden. Aus der lässigen Lederjacke wird im Handumdrehen das richtige Oberteil zu einer schwarzen Stoffhose (die wohl auch jeder im Schrank haben wird) und zu einem schwarzen Hemd.

Wer die passenden Schultern hat, der kann die Lederjacke auch mit einem schwarzen T-Shirt mit einem V-Ausschnitt kombinieren. Diese Kragenform steht allerdings nur Herren gut, die kräftige Schultern haben. Bei einem schlankeren Oberkörper sieht ein schwarzes T-Shirt mit einem runden Kragen besser aus.

Die schwarze Jeans richtig kombinieren

Ein weiteres, vielseitiges Basic, das die meisten im Schrank haben werden, ist die schwarze Jeans. Die schwarze Hose ist auch das passende Basic für ein schwarzes Outfit für Frauen, die ganz in schwarz ebenfalls geheimnisvoll und verführerisch wirken.

Um eine schwarze Hose richtig zu kombinieren, reicht es schon zum schwarzen Pullover zu greifen oder sie mit einem schwarzen T-Shirt zu kombinieren. Dazu passt ein schwarzes Sakko immer gut.

Wer es lässiger mag, der kann die Jeans auch mit einem offenen Hemd kombinieren. Wichtig bei dem All Black Everything Outfit ist, dass die Jeans nicht verwaschen wirkt.

Auf die richtigen Basics kommt es an

Besonders gut eignet sich der All Black Everything Style für Modemuffel – denn wer einmal den Dreh mit dem schwarzen Outfit raushat, der kann seine Basics schnell kombinieren. Die Basics lassen sich fast unendlich verschieden kombinieren und tragen. Der Bonus: Die Basics lassen sich zu allen möglichen anderen Teilen tragen, sodass man nicht immer ganz in schwarz auftreten muss.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.